Stimmen zu Lailah Roos

Ulla Winz

Wenn Lailah Roos den „kleinen Prinzen“ tönen lässt und zum Erklingen bringt, beginnt man zu lauschen.

Boris Östringer

Deine Art zu unterrichten gefällt mir gut, weil ich deine zielgerichtete und klare Art im Unterricht sehr schätze. Du kannst Korrekturen gut bildhaft vermitteln, was ich als Lernender gut umsetzen kann.

Hildegard Gassenmeier
Dorothea Scheel

Lailah Roos und Wernfried Hübschmann schenkten uns einen literarisch, musikalisch verzauberten Abend. Die Empfindungen des „Kleinen Prinzen“ interpretierte Lailah Roos auf ihren zwei Flöten. Von tirilierenden Klängen bis zu den melancholischen Tönen der Bassflöte drückte sie alle Stimmungen differenziert und feinfühlig aus. Die lebhafte Art des Vorlesers machte den Abend äußerst kurzweilig aber auch durch den anspruchsvollen Text sehr nachdenklich. Vielen Dank für diesen gelungenen Abend.

Coelestine Sichelschmidt-von Kuyck

Danke für die Musik zum „Kleinen Prinzen“ mit den hell klingenden und warm tragenden Tönen, die Du so wunderschön Deinen Flöten entlockt hast und für das feine Zusammenspiel mit Deinem Duo-Partner Wernfried Hübschmann.

Elfriede Hochweber

Was für einen stimmungsvollen Sommerabend habt ihr uns mit eurer wunderschönen Musik geschenkt! Das Publikum war ganz in den Bann gezogen! Neben den technisch anspruchsvollen Werken war es ein homogenes Zusammenspiel, welches  von der Musik voll und ganz durchdrungen war. Besonders hervorgehoben sei auch die dynamische Gestaltungskraft, die den Zuhörer in die Werke eintauchen ließ. Die Werkauswahl war sehr vielseitig, spannend und interessant. Das Konzert war eine tief beeindruckende Leistung, bei einer völlig entspannten Atmosphäre. Ich danke euch aus ganzem Herzen!

Beate Dürrschnabel, Flötistin

Es macht Freude, dem Duo zweiARTig zuzuhören. Musikalisch lebendig und mit stilsicherer Interpretation von unterschiedlichen Epochen spielen sich Lailah Roos und Susanne Bauer die Bälle zu und bilden eine klangliche Einheit. Die unterschiedlichen Klangfarben der beiden Flöten machen es dem Hörer leicht, beide Stimmen gut verfolgen zu können. Die Zweiartigkeit führt hier zur überzeugenden Einheit.

Ulrike Müller

Frau Roos ist eine geduldige und feinfühlige Lehrerin, die mit ihrer Leidenschaft für die Musik ihre Schüler immer wieder motivieren kann. Seit 10 Jahren habe ich bei ihr Unterricht und freue mich trotz des weiten Weges von Waldshut nach Schopfheim auf jede Flötenstunde bei ihr.

Franz Lessmann-Schreiber

Wie durch einen Zauber entstehen die Figuren der Geschichte aus dem Nichts. Die warme nuancenreiche Sprache von Wernfried Hübschmann schafft zunächst imaginäre Konturen, die sich langsam immer stärker zu Figuren verdichten. Erst durch die lichten Töne der Querflöte von Lailah Roos erwachen sie langsam zum Leben. Szene für Szene steigert sich das Geschehen. Dabei wird der lichte Tonraum der Querflöte durch eine Bassflöte mit melancholischer Stimmung erweitert. Eine fast magische Stimmung durchzieht den Raum, in dem sich die Sprache mit der Musik zu einem imaginären Fluidum vermengt.

Jeder, der den kleinen Prinzen als Buch kennt, erlebt ihn heute zum ersten Mal durch die Musik noch einmal in gesteigerter Form.

Christiane Vollquardsen

Sehr individuelle, geduldige Lehrkraft mit Kompetenz. Angenehme Atmosphäre.

Tanja Wisslicen

Eine seltene, wertvolle Kombination. Das sind die beiden Künstlerinnen Lailah Roos und Bettina Maria Bauer sowie ihre Instrumente Flöte und Cello. Sie sind verschmolzen mit ihren Instrumenten, aber ebenso miteinander. Viele Stile, Epochen, Gefühle und Bilder gehen mir durch Ohren, Kopf und Herz, wenn ich an einem ihrer Konzerte bin. Manchmal sehe ich ein weites Weizenfeld vor mir oder Menschen, die miteinander tanzen... Manchmal bin ich einfach nur von der Seelentiefe beeindruckt, die die Klänge in mir hervorrufen und den Tränen nahe. Ein Besuch eines ihrer Konzerte ist immer eine Bereicherung.

Eva Schindelin, Flötistin

Ich freue mich, dass so viele Leute da waren und es war von Anfang bis Ende eine Hochgenuss, euch zuzuhören, aufgelockert durch die Texte, die Klaus vorgelesen hat, oder eure Geschichten zwischendurch, die die Trennung von Künstlern zu Zuhörenden aufgehoben hat. Ihr habt mit den Zuhörenden ein Ganzes geschaffen.

Petra Fröhlich

Ein Dream-Team! Faszinierend, wie gut die beiden Flötistinnen aufeinander eingespielt sind. Auf jede Nuance reagieren sie mit perfekter Harmonie.

Sie haben eine Frage oder möchten einen Termin buchen?

© Lailah Roos